Die Zoll Ausbildung im mittleren Dienst sowie gehobenen Dienst

Traumberuf Zöllnerin bzw. Zöllner? Die Zollverwaltung bietet eine Verwendung in vielen unterschiedlichen Bereichen an. Um einer von ca. 40.000 Zöllner zu werden, informieren Sie sich hier über die Anforderungen, die Bewerbung, das Auswahlverfahren sowie die Ausbildung beim Zoll.

 

Nachdem Sie erfolgreich an dem jeweiligen Zoll Einstellungstest teilgenommen haben, absolvieren Sie die Zoll Ausbildung gegliedert nach dem mittleren bzw. gehobenen Dienst in einer Bildungseinrichtung der Bundesfinanzverwaltung.



 

Sichern Sie sich jetzt einen Ausbildungsplatz beim Zoll!

 

Der Beruf beim Zoll bietet nicht nur ein gesichertes Einkommen und sondern eine spannende und interessante Zukunft mit vielen unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten.

 

 

Bewerbungsfrist endet am 30. September 2019

für einen

Start der Zoll-Ausbildung am 1. August 2020

 

 

Die Bewerbungsfrist für eine Einstellung beim Zoll zum 1. August 2019 ist bereits abgelaufen.

 

Zoll Ausbildung mittlerer Dienst

 

Sie besitzen mindestens einen Realschulabschluss bzw. stehen kurz vor dem Abschluss?

 

Sofern Sie nach bestandenem Zoll Auswahlverfahren für die mittlere Laufbahngruppe zugelassen wurden, nehmen Sie an der Ausbildung beim Zoll im mittleren Dienst teil. Die zweijährige, duale Ausbildung beim Zoll ist in verschiedene Unterrichtseinheiten sowie praktische Ausbildungsphasen unterteilt.

 

Der theoretische Unterricht findet an den verschiedenen Ausbildungseinrichtungen des Bildungs- und Wissenschaftszentrums der Bundesfinanzverwaltung (BWZ) statt. Diese befinden sich u. a. in Rostock, Plessow bei Potsdam sowie Sigmaringen.

 

Die praktischen Ausbildungsphasen finden an den Zolldienststellen Ihres Ausbildungshauptzollamts statt. Als angehender Zöllner erhalten Sie dort für die Dauer Ihrer Ausbildung beim Zoll ein Notebook inklusive alle notwendigen Vorschriften.

Zoll Ausbildung gehobener Dienst

 

Sie verfügen mindestens über die Fachhochschulreife oder bzw. stehen kurz vor dem Abschluss?

 

Sofern Sie nach bestandenem Zoll Einstellungstest bzw. Assessment-Center für die gehobene Laufbahngruppe zugelassen wurden, nehmen Sie an der Ausbildung beim Zoll im gehobenen Dienst teil.

Die Ausbildung im gehobenen Dienst beim Zoll ist der Diplomstudiengang "Gehobener nichttechnischer Zolldienst des Bundes". Dieser dauert insgesamt drei Jahre und endet mit einer Laufbahnprüfung.

 

Die duale Zoll Ausbildung gliedert sich in unterschiedliche Studieneinheiten und Praktika. Das duale Studium beim Zoll wird an der Hochschule des Bundes am Bildungs- und Wissenschaftszentrum (BWZ) in Münster durchgeführt.

 

Die Praxisanteile bzw. Praktika finden an den Dienststellen Ihres Ausbildungshauptzollamts statt. Zur Unterstützung wird Ihnen während der Ausbildung bzw. während des Studiums beim Zoll ein Notebook mit allen notwendigen Vorschriften zur Verfügung gestellt.

 

Zudem beinhaltet die Zollausbildung einen fachlichen Fremdsprachenunterricht in Englisch.

Besoldung und Gehalt

 

Schon während der Zollausbildung erhalten Sie bereits Ihre ersten Bezüge. Das Gehalt erhalten Sie während der Ausbildung beim Zoll im mittleren und gehobenen Dienst bereits monatlich im Voraus. Die Besoldung beim Zoll bzw. in der Bundesfinanzverwaltung ist nach bundeseinheitlichen Bestimmungen für Beamte und Tarifbeschäftigte des Bundes geregelt. Die genauen Bezüge für die jeweilige Berufsgruppe finden Sie auf der Internetpräsenz des Bundesinnenministeriums im Bereich „Moderne Verwaltung und öffentlicher Dienst“.

Ansprechpartner und Hilfe bei Bewerbung, Auswahlverfahren und Ausbildung beim Zoll

 

Sie suchen Informationen zur Zollausbildung, Bewerbung, zum Berufsalltag oder zum Zoll Einstellungstest? Oder haben Sie einfach Fragen zum Zoll, die noch nicht beantwortet wurden. Der Zoll steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Hier finden Sie eine Übersicht der Ausbildungshauptzollämtern nach Bundesland gegliedert.