Das Eignungsverfahren für den mittleren und gehobenen Dienst beim Zoll

Nach Vorliegen der Einstellungsvoraussetzungen können Sie sich beim jeweiligen Hauptzollamt für zwei Laufbahnen beim Zoll bewerben.

  

Da an die Bewerber für den mittleren Zolldienst andere Anforderungen gestellt werden als an die Bewerber für den gehobenen Dienst beim Zoll, sind die Auswahlverfahren auch unterschiedlich aufgebaut.

 

 

Im Rahmen der Bestenauslese erfolgt die Auswahl geeigneter Zoll-Bewerber nach der mehr oder minder erfolgreichen Teilnahme am Zoll Einstellungstest.

 

Bitte beachten Sie, dass sich jedes Jahr mehrere Tausend Bewerberinnen und Bewerber für eine Ausbildung beim Zoll durchlaufen. Sofern Sie die formellen Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, werden Sie zum mehrstufigen Zoll Auswahlverfahren eingeladen.

 

Bitte beachten Sie, dass im Zoll Einstellungstest für den mittleren Dienst andere Anforderungen an die Bewerberinnen und Bewerber gestellt werden, als für den Zoll Eignungstest im gehobenen Dienst.

 

Das Eignungsverfahren beim Zoll dient nicht dazu, Sie zu entmutigen oder bloß zu stellen. Dennoch ist es notwendig, im Rahmen des Einstellungstestes Ihre Leistungsmerkmale und charakterlichen Voraussetzungen zu überprüfen.

 

 

 

 

Nehmen Sie daher das Eignungsverfahren nicht auf die leichte Schulter. Wir empfehlen Ihnen, sich analog zu allen anderen Prüfungen, wie z. B. Abitur, Mittlere Reife, Führerscheinprüfung etc., zielgerichtet und intensiv auf den jeweiligen Auswahltest sowie auf den Zollberuf vorzubereiten. So vermeiden Sie von Anfang an, eine falsche Erwartungshaltung und ggf. eine etwas größere Enttäuschung.

 

Nur die Besten werden in den mittleren oder gehobenen Dienst beim Zoll eingestellt. Wir drücken Ihnen die Daumen!