Zoll Auswahlverfahren mittlerer Dienst (m. D.) 

Das Einstellungsverfahren für den mittleren Dienst beim Zoll ist wie folgt gegliedert:

 

 

1. Verfahrenstag - Einstellungstest Zoll schriftlich (Dauer ca. 3 ½ Stunden)

 

Schriftlicher Zoll Auswahltest:

Zahlenverständnis

  • mathematische Grundregeln
  • Prozent-, Zins- und Vergleichsrechnung (Dreisatz)

Hinweis: Zur Lösung der Aufgaben ist ein Taschenrechner zugelassen.

 

 

Sprachverständnis (Beispielaufgaben)

  • Grammatik und dt. Rechtschreibung
  • Fähigkeiten in der Anwendung von Rechtsvorschriften
  • Textverständnis

 

 

Arbeitsprobe (schriftlich)

Hier müssen Sie zu einem Thema Stellung beziehen (Beispiel: Sollte an Schulen für die Schülerinnen und Schüler eine einheitliche Kleidung bzw. Schuluniform eingeführt werden?) Folgende Aspekte werden dabei bewertet:  

  • Strukturierung eines Sachverhalts bzw. Problems
  • in eloquenter Ausdrucksweise
  • unter Beachtung der Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik
  • in logischer und überzeugender Weise

 

Wissenstest (Überprüfung der Allgemeinbildung)

 

 

 

 

2. Verfahrenstag Zoll Auswahlverfahren mündlich (Assessment-Center – AC)

    (Hierzu wird gesondert nach Bestehen des ersten Tages eingeladen)

  • Gruppendiskussion
  • Rollenspiel (Konfliktgespräche)
  • Einzelgespräch (strukturiertes Auswahlgespräch)

 



 

 

 

Der bislang 3. Verfahrenstag im Zoll Einstellungstest für den mittleren Dienst, der Sporttest, wurde durch den Nachweis des Sportabzeichens ersetzt.

 



 



(Quelle: www.zoll.de)